4 Rezepte, die den Kroatien Urlaub nach Hause bringen

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn der letzte Kroatien Urlaub schon wieder viel zu lange her ist? Dann holen Sie sich das Urlaubsgefühl doch einfach nach Hause und gönnen Sie sich ein Menü mit typischen Köstlichkeiten aus Kroatien.

Egal, ob Sie den letzten Urlaub mit Ihrer Familie oder zusammen mit Freunden genossen haben: Laden Sie Ihre Lieben zu sich nach Hause ein und träumen Sie sich gemeinsam wieder zurück unter die Sonne Kroatiens.

Köstliche Vorspeise: Gefüllte Balkan-Pita

Die ereignisreiche Geschichte Kroatiens ist vor allem in der Landesküche deutlich erkennbar. Vom 15. bis zum 17 Jahrhundert diente die Region als Pufferzone gegen das Osmanische Reich und wurde immer wieder von der heutigen Türkei aus angegriffen. Eine heute sehr erfreuliche Begleiterscheinung dieser Zeit sind die zahlreichen kulinarischen Einflüsse, die von den Besatzern übernommen wurden. Ein Beispiel ist die Vorliebe für gefüllte Teigschnecken. Das luftig lockere Gebäck eignet sich hervorragend als Vorspeise.

Der köstliche Teig benötigt nur eine Handvoll Zutaten: Mehl, Wasser, Salz und nach Belieben etwas Öl – eigentlich kein Hexenwerk. Allerdings muss er mit einer speziellen Zugtechnik sehr dünn ausgezogen werden. Dafür benötigt es zum einen ausreichend Platz, zum anderen auch etwas Geduld und Geschick. Wer sich dieses Kunststück nicht zutraut, darf gerne mogeln: Strudel- oder Yufka-Teig sind fertig im Supermarkt zu bekommen und können als Ersatz dienen. Der Teig wird dünn ausgerollt und die Füllung darauf verteilt – dann können Sie ihn in der typischen Schneckenform wickeln und in den Backofen geben.

Bei der Füllung sind Ihnen keine Grenzen gesetzt – Hackfleisch oder Hähnchen sind ebenso erlaubt wie Käsemischungen oder Feta für Vegetarier . Sogar reine Gemüsevarianten für Veganer sind denkbar. Und mit einer süßen Füllung aus Obst wird Ihre Balkan-Pita sogar zum Dessert-Star.

Tomatig-fruchtige Beilage: Djuvec Reis

Wenn der leckere Gemüsereis auf die Zungenspitze trifft, versetzt das sonnige Aroma von Tomaten und Paprika jeden Kroatienliebhaber sofort in Urlaubsstimmung. Die Beilage ist nicht nur schnell gemacht, sondern auch sehr vielseitig einsetzbar. Sie schmeckt nicht nur zu typisch kroatischen Gerichten, sondern ist auch ideal als Mitbringsel für jede Grillparty. Auch Fleischgerichte aus anderen Ländern bekommen mit leckerem Djuvec das gewisse Etwas, z.B. Gyros, Hähnchenrouladen oder Minutensteaks.

Obstand im Kroatien Urlaub
Frische Köstlichkeiten an einem Obststand in Rovinj (Kroatien)

Die Zutaten für Djuvec Reis sind bis auf ein paar Ausnahmen in fast jeder gut sortierten Küche zu finden. Für das fruchtige Aroma sorgen passierte Tomaten und frische Paprika. Zwiebeln und Knoblauch verleihen der Beilage mehr Pfiff. Etwas exotischer aber eben auch unverzichtbar für den typisch kroatischen Geschmack ist die Ajvar-Creme. Butter, Paprikapulver, Salz und Pfeffer sind in nahezu jedem Vorratsschrank zuhause – nun nur noch ein paar Erbsen für den Extra-Gemüsekick und schon haben Sie alles für die köstliche Beilage zusammen.

Die Zubereitung erfolgt im Prinzip in drei einfachen Schritten: Sie braten Zwiebeln, Knoblauch und Paprika an, geben Paprikapulver und Reis dazu und gießen das Ganze mit Wasser auf. Dann geben Sie alle Zutaten bis auf die Erbsen dazu und lassen den Reis bei niedriger Hitze quellen. Etwa fünf Minuten, bevor der Reis gar ist, geben Sie schließlich die Erbsen hinzu und lassen alles fertig köcheln. Wenn Sie möchten, können Sie den fertigen Djuvec noch mit frischer Petersilie bestreuen.

Der Klassiker aus dem Kroatien Urlaub: Cevapcici

Gegrilltes Fleisch ist für viele Kroaten – gerade aus der Region Istrien oder den mehr im Landesinneren gelegenen Gebieten – ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. Kein Wunder, lädt doch das sonnige Klima zu ausgedehnten Grillfesten ein. Jeder, der sich bei seinem Aufenthalt in einem kroatischen Ferienhaus schon einmal mit den Nachbarn angefreundet hat, wird deren Geselligkeit und Gastfreundlichkeit bestätigen können. Doch es gibt ein Gericht, das einem sofort in den Sinn kommt, sobald das Stichwort Kroatien fällt: Cevapcici. Die köstlichen Hackfleischröllchen lassen auch bei den weniger angenehmen deutschen Temperaturen Urlaubsfeeling aufkommen.

Wie bei vielen landestypischen Rezepten scheiden sich die Geister an der Frage, was in perfekte Cevapcici unbedingt hinein gehört. Hackfleisch vom Rind? Vom Schwein? Gemischt? Oder darf es auch mal Lamm sein? Alle Varianten sind erlaubt und schmecken sicher hervorragend. Um möglichst nah am Geschmackserlebnis aus dem letzten Kroatien Urlaub zu bleiben, sollten Sie allerdings möglichst hochwertiges Rindfleisch verwenden.

Ansonsten ist die Spezialität sehr schlicht und schnörkellos und kommt mit wenigen Zutaten aus: Salz, Pfeffer, Paprikapulver sowie fein gehackter Knoblauch und Zwiebeln sind alles, was Sie für perfekten Balkangenuss brauchen. Nur wer dem Fleischteig etwas mehr Festigkeit verleihen möchte, gibt noch ein Ei als Bindemittel dazu. Variationen wie das Verfeinern mit Ajvar oder Vegeta-Pulver sind Geschmackssache – hier können Sie nach Lust und Laune experimentieren. Verkneten Sie den Teig und formen Sie daraus die typischen 5-10 Zentimeter langen Röllchen. Die Cevapcici schmecken hervorragend vom Grill oder von allen Seiten in der Pfanne gebraten.

Luftig-leckere Schokowürfel zur Nachspeise: Cupavci

Natürlich darf zu einem echten Urlaubsmenü auch der Nachtisch nicht fehlen. Cupavci sind eine Spezialität mit Schokolade und Kokos, die in vielen Balkan-Ländern bekannt und beliebt ist. Im englischsprachigen Raum findet übrigens sich eine ähnliche Köstlichkeit unter dem Namen Lamington. Doch egal, wie Sie es nennen: Das Wichtige ist, dass dieses Dessert Sie direkt zurück versetzt nach Dalmatien oder auf eine der wunderschönen kroatischen Inseln.

Strand in Dalmatien
Azurblauer Strand in Dalmatien (Kroatien)

Eier, Zucker, Mehl, Backpulver und Vanille sind die Grundzutaten für den luftig-lockeren Teig, der seine leichte und Biskuit-ähnliche Konsistenz durch ausgiebiges Rühren erhält. Nach dem Backen wird er in Würfel geschnitten und kurz von allen Seiten in einen flüssigen, süßen Guss mit Milch und Kakaopulver getunkt. Dadurch wird er nicht nur herrlich schokoladig, sondern erhält auch das typische Aussehen: Außen dunkel, innen hell. Den krönenden Abschluss bilden Kokosraspeln, in denen die Würfel schließlich noch gewendet werden.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. viagra online

Kommentar hinterlassen