Fit reisen: Keine Chance dem Urlaubsspeck

Fit reisen mit wenig Aufwand
Fit reisen mit wenig Aufwand

Ein Souvenir, das eigentlich keiner gerne im Gepäck hat: Lästige Urlaubspfunde heften sich an Bauch und Hüften und müssen nach der Reise mühsam wieder abtrainiert werden. Dabei brauchen Sie gar keine große Disziplin, wenn Sie fit reisen und Ihr Wohlfühlgewicht auch nach dem Urlaub behalten möchten.

Ein bisschen mehr Bewegung, ein bisschen weniger unnötige Kalorien – das klappt ganz einfach nebenbei, ohne dass Sie sich im Urlaub den Genuss versagen müssen.

Stand-up Paddling: Fit reisen mit dem neuen Trendsport

Halten Sie sich fit: Den ganzen Tag im Liegestuhl oder auf dem Handtuch zu liegen ist nicht nur schlecht für die Fitness, sondern auf Dauer auch ganz schön langweilig. Probieren Sie doch mal etwas Neues aus. SUP heißt der neue Trendsport, kurz für Stand-up Paddling. Dabei stehen Sie auf einem speziellen Board und bewegen sich mit Hilfe eines Paddels über das Wasser. Die Heimat des SUP ist Hawaii – mittlerweile bieten aber auch in Europa viele Verleiher Board und Paddel stundenweise am Strand an, z.B. in den Badeorten von Istrien oder Venetien.

Das Gute daran: Sie brauchen keine Vorkenntnisse und keine besondere sportliche Begabung. Das Paddeln lässt sich sehr leicht an die individuelle körperliche Fitness anpassen und macht nicht nur Spaß, sondern dient auch der Entspannung. Denken Sie auf jeden Fall an eine Kopfbedeckung und ausreichenden Sonnenschutz.

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Fahrrad, Wandern, Strandspaziergang

Wer fit reisen möchte, muss sich bewegen – das lässt sich kaum vermeiden. Allerdings müssen Sie nicht jeden Morgen bei Sonnenaufgang über den Strand joggen, wenn Ihnen das nicht liegt. Lassen Sie stattdessen lieber öfter mal Ihr Auto stehen und leihen Sie sich stattdessen ein Fahrrad aus. Rad fahren ist gelenkschonend und für nahezu jedes Fitnesslevel geeignet. Außerdem können Sie auf einer Tour häufig verborgene Winkel oder Sehenswürdigkeiten entdecken, die Ihnen sonst entgangen wären.

Planen Sie neben den Strandtagen auf jeden Fall auch ein paar Aktiv-Ausflüge ein, zum Beispiel Wanderungen durch Naturparks wie die Plitvicer Seen in Kroatien. Auch ausgedehnte Strandspaziergänge sind eine tolle Möglichkeit, sich im Urlaub mit wenig Aufwand fit zu halten: Durch den unebenen Untergrund werden die Muskeln stärker beansprucht als beim normalen Schlendern.

Fit reisen mit wenig Aufwand: Wanderungen am Strand
Fit reisen mit wenig Aufwand: Wanderungen am Strand

Flüssige Kalorien einsparen

Trinken ist wichtig. Das gilt natürlich nicht nur im Urlaub – aber hier locken besonders viele Versuchungen. Flüssige Kalorien sind doppelt tückisch:  Fruchtsäfte, zuckrige Eistees und Limonaden löschen zwar den Durst, schlagen dabei aber nahezu unbemerkt ordentlich auf Ihr Energiekonto auf. In die Strandtasche sollten Sie darum lieber nur Wasser oder leichte Schorlen (Mischungsverhältnis: 1 Teil Saft, 3 Teile Wasser, fresh kasino) packen.

Oder Sie mischen sich einen fruchtigen Eistee: 1 Liter abgekühlten Früchtetee mit 25 Eiswürfeln und kleingeschnittenem Obst, z.B. Erdbeeren, Melone oder Pfirsich. Alternativ können Sie die Früchte auch einfrieren und statt der Eiswürfel in den abgekühlten Tee geben. Achtung: Alkoholische Getränke sind besonders tückisch und enthalten viele Extra-Kalorien. Genießen Sie hier mäßig – und bestellen Sie lieber mal ein Glas trockenen Rotwein statt zuckerhaltiger Cocktails.

Fruchtige Erfrischung statt sahniger Waffeln

Eine der größten Versuchungen beim Strandurlaub: das leckere Eis, das an allen Ecken und Enden lockt. Klar soll man sich im Urlaub auch mal was gönnen – aber die Gefahr ist groß, dass aus einer Kugel schnell zwei oder drei werden, und dazwischen holt man sich zur Abkühlung noch schnell ein Eis am Stiel. Genießen Sie lieber das tolle Angebot an saftigen Früchten, das in südlichen Urlaubsländern auf Sie wartet.

Pfirsiche, Melonen und Weintrauben bekommen Sie in Italien oder Kroatien an vielen Straßenständen. Und das Aroma ist unvergleichlich mit allem, was in deutschen Supermärkten zu kaufen ist. Für den Frische-Kick zwischendurch kühlen Sie wasserhaltiges Obst wie Melonen oder Trauben über Nacht und transportieren es in einer Kühlbox zum Strand.

Schmeckt doppelt gut: Genuss in Maßen
Schmeckt doppelt gut: Genuss in Maßen

Selber kochen und gesund genießen in der Ferienwohnung

Ferienwohnung schlägt Hotel – das gilt vor allem, wenn Sie fit reisen möchten. Denn hier sind Sie nicht darauf angewiesen, was das Büffet oder die Speisekarte zu bieten haben. Stattdessen können Sie auf dem Markt oder im Supermarkt frisch einkaufen und selbst gesund kochen. Unser Tipp: Da die Tage im Urlaub oft länger werden als im Alltag zuhause, sollten Sie die Hauptmahlzeit am besten nicht erst am Abend einplanen. Gönnen Sie sich lieber ein ausgiebiges Mittagessen und greifen Sie abends zu leichteren Snacks, Salaten oder Gemüse.

Restaurantbesuche gehören im Urlaub natürlich dazu. Aber auch hier können Sie tricksen, um Ihre Bikinifigur zu behalten: Fleisch und Fisch gehören in südlichen Ländern wie Kroatien oder Italien häufig zur typischen Küche. Wählen Sie gegrillte Gerichte statt frittierter Varianten und kombinieren Sie zum Beispiel Ihre Cevapcici lieber mit einem frischen Salat statt mit Pommes oder Reis.

Gemischte Fischplatte
Leicht und lecker: gemischte Fischplatte
  • 30-60 Minuten Bewegung am Tag: Rad fahren, Stand-up-Paddling, Spazieren …
  • Ungesüßten Eistee und Wasser als Durstlöscher einpacken
  • Kühles Obst als Snack zwischendurch
  • Frisch einkaufen und selber kochen
  • Hauptmahlzeit lieber mittags statt abends einplanen
  • Fisch und Fleisch lieber gegrillt statt frittiert genießen
  • Ein Glas Rotwein statt schwerer Cocktails
Jetzt Ferienwohnung buchen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen