Koffer packen, aber richtig!

Wir sind fertig mit Koffer packen: die Reise kann losgehen
Wir sind fertig: Die Reise kann losgehen.

Kennen Sie das auch? Man packt grundsätzlich viel zu viel für den Urlaub ein – und die wichtigen Dinge fehlen trotzdem. Mit diesen Tipps packen Sie Ihren Koffer richtig.

Beim Koffer packen Platz sparen durch richtige Outfitwahl

Das Wichtigste zuerst: Sie müssen nicht alle Optionen und Alternativen für Ihren Urlaub abdecken. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass wirklich jedes Horrorszenario eintritt, das Sie sich im Vorfeld ausmalen. Planen Sie daher lieber gut im Voraus, notfalls können Sie auch im Urlaubsland noch reagieren. Sie sollten Ihren Kofferinhalt auch nicht durch zufälliges Rausgreifen aus dem Kleiderschrank füllen, sondern sich eine Liste mit den wichtigsten Dingen erstellen, die mitmüssen – für Ihr absolutes Lieblingsstück wird dann auch noch Platz sein. Im Bereich Elektronik, Hygieneprodukte und Accessoires lässt sich meistens nicht viel Platz sparen, daher sollten Sie versuchen, lieber durch gute Kleiderwahl zu punkten.

  • Versuchen Sie hierfür möglichst viele Kleidungsstücke zu finden, die Sie unterschiedlich kombinieren können. Anstatt fixe Outfits einzuplanen, sollten Sie lieber möglichst vielseitige Anziehsachen in Ihren Koffer packen.
  • Wählen Sie Ihre Kleidung nach dem Zwiebelprinzip: Mit Leggings und Unterhemden können Sie im Ernstfall auf Temperaturschwankungen reagieren, mit denen Sie nicht gerechnet haben, ohne Winterpullover in den Sommerurlaub mitnehmen zu müssen. Außerdem nehmen sie nicht viel Platz ein.
  • Vergessen Sie nicht, dass Sie nicht nur auf Abendveranstaltungen unterwegs sein werden. Mit hochhackigen Schuhen oder im Sakko wird es schnell anstrengend, den ganzen Tag die Stadt zu erkunden. Funktionswäsche und ein paar ordentliche Wander- oder Laufschuhe können also nicht schaden.

Wäsche waschen und Koffer-Pack-Plan

Es ist auch nicht verboten, im Urlaub die Wäsche zu waschen! In vielen Ferienwohnungen finden Sie Waschmöglichkeiten. Wenn Sie keine Waschmaschine zur Verfügung haben, können Sie einmal pro Woche ohne großen Aufwand im Waschbecken Ihre Anziehsachen reinigen – das Waschmittel kaufen Sie natürlich im Zielland. Somit können Sie im Grenzfall das dritte schwarze T-Shirt zu Hause lassen.

Nachdem Sie Ihre Koffer gepackt haben, ist es ratsam, den Inhalt nochmals zu überprüfen und zu überlegen, ob Sie auf ein oder zwei Kleidungsstücke verzichten können. Es passiert oft, dass wir mehr einpacken, als wir tatsächlich benötigen.

Zusätzlich dazu können Sie Ihre Zeit mit der Familie genießen und Ihr bevorzugtes online casino faktura auf der Website Slotogate besuchen. Dort finden Sie eine vielfältige Auswahl an Spielen und Einzahlungsmöglichkeiten. Auf diese Weise können Sie nicht nur effizient packen, sondern auch während Ihrer Reise Ihrem Glücksspielvergnügen nachgehen.

Als grundsätzlicher Pack-Plan bietet sich also folgendes Vorgehen an: Recherchieren Sie die Bedingungen am Reisezielort, also etwa Wetter, Terrain und mögliche Aktivitäten. Ein Strandurlaub in Italien stellt andere Anforderungen als ein Mountainbike-Urlaub in Österreich. Stellen Sie Ihre Kleidungskombinationen zusammen, möglichst nach ein oder zwei passenden Farben. Suchen Sie sich Ihre Grundausstattung und entwickeln Sie nach dem Zwiebelprinzip Ihre verschiedenen Outfits. Packen Sie schlussendlich ein, was unbedingt noch mit muss.

Wenn trotz aller Vorsicht und Planung am Ende doch zu viel Gepäck für Ihren Koffer bereitliegt, nutzen Sie den Rollen-Trick: Unterwäsche, Socken und alles, was nicht faltenfrei sein muss, können Sie durch enges Zusammenrollen komprimieren. Mit den entstandenen Rollen können Sie dann die Zwischenräume in Ihrem Koffer stopfen.

Ferienhäuser in idyliischer Lage in Dalmatien
Bieten meist eine Waschgelegenheit: Ferienhäuser in idyllischer Lage (Dalmatien)

Rechtzeitig planen und auf Nummer sicher gehen

Vergessen Sie nicht, dass Sie auch wieder zurückreisen müssen und sich in den seltensten Fällen Ihr Gepäck verringern wird. In aller Regel werden Sie nicht nur durch die vorzügliche Küche im Land Ihrer Träume, sondern auch durch Reisesouvenirs und Einkäufe, das ein oder andere Kilo mit nach Hause nehmen, das Sie nicht in den Urlaub mitgenommen haben.

Wenn der Koffer erst einmal gepackt ist, sollten Sie unbedingt einen Gepäckanhänger befestigen. Nicht nur wird es deutlich leichter Ihren Koffer etwa am Flughafen zu erkennen, auch kann er Ihnen bei Verlust ohne großen Aufwand zurückgesandt werden. Am besten, Sie geben Ihren Zielort und Ihre Reisezeit an, damit Sie Ihr verlorenes Gepäck nur dann im Urlaub erreicht, wenn Sie noch da sind.

Achten Sie ansonsten bei Flugreisen unbedingt auf Übergepäck. Überprüfen Sie nach dem Koffer packen, wie viele Kilo Ihr Koffer wiegt. Am einfachsten geht das, indem Sie sich einmal mit Koffer und einmal ohne auf eine Waage stellen und den Differenzbetrag berechnen. Überprüfen Sie im Vorfeld, wie viele Kilo Gepäck Sie mitnehmen dürfen: Billige Flugtickets werden oft ohne Gepäck verkauft und das Nachzahlen am Schalter kann richtig teuer werden – vor allem im Vergleich dazu, wie viel Sie sparen, wenn Sie Ihr (Zusatz)Gepäck rechtzeitig ankündigen.

Jetzt Ferienwohnung buchen

1 Kommentar zu Koffer packen, aber richtig!

  1. Vielen dank für den tollen Artikel und den ausführliche Tipps. Es ist ziemlich hilfreich.

    Gruß Anna

Kommentare sind deaktiviert.